headbild-voran
 

FAQ BiB - mit BIB

Bag-in-Box: leichte Befüllung – geringer Platzbedarf – platzsparende Entsorgung


Allgemeines zur Bag-in-Box Verpackung:

Der „Sack im Karton“ eignet sich ideal zur Fruchtsaftfüllung. Der Name beschreibt bereits das Prinzip dieser Verpackung: Außen ein Karton, innen ein Beutel (Folienschlauch), welcher für eine Heißabfüllung geeignet ist.

Bag-in-Box schützt unseren Saft vor Licht und Sauerstoff und ermöglicht dadurch einen langen Saftgenuss. Da auch beim Zapfen keine frische Luft in den Beutel gelangt, ist der Saft, auch in einem bereits geöffneten Bag, länger genießbar als in einer anderen Verpackung.
 

Welche Vorteile gewinne ich durch die Verwendung der Bag-in-Box Verpackung?

  • Längere Haltbarkeit, auch bei geöffneten Bags, ohne Qualitätsverlust
  • Geringes Gewicht, gute Transportfähigkeit
  • Kein Glasbruch, kein Korkton
  • Einwegverpackung / recyclingfähig - Kartons können teilweise auch wieder verwendet werden.


Wie lange ist unser Saft in der Bag-in-Box Verpackung haltbar?

Säfte können grundsätzlich nach der Öffnung 2 – 3 Monate genossen werden. Ungeöffnet verlängert sich die Haltbarkeit des Saftes auf ca. 12 – 15 Monate.

 

Wie robust ist Bag-in-Box wirklich? Kann der Sack platzen oder auslaufen?

Unbedingt zu beachten ist, dass die Heißabfüllung vorsichtig durchzuführen ist! Durch die hohen Temperaturen wird der Kunststoff weicher und somit anfälliger für Schäden.

Weiterer Tipp: Der heißgefüllte Beutel sollte mit der Öffnung nach oben in der Box gelagert werden, um eine Verformung des Auslaufhahns vorzubeugen.

Sonst gilt: Der Beutel ist sehr robust und sollte, wenn er nicht prall gefüllt ist, unter normalen Umständen nicht platzen können!

 

Was ist bei der Lagerung zu beachten?

Für eine rasche Abkühlung sollte der Karton nach dem Abfüllen einige Zeit offen stehen.

Danach ist eine lichtgeschützte Lagerung, bei einer Temperatur von 4 – 25° C, empfehlenswert. Gefüllte BiB’s sind stehend zu lagern.

 

Ist die Bag-in-Box Verpackung umweltfreundlicher als die Flasche?

Entscheidend ist die CO₂-Bilanz – diese ist bei der Bag-in-Box Verpackung besser. 

Bag-in-Box spart Gewicht und Platz gegenüber der Flasche und ist aufgrund der Quaderform volumeneffizienter. Das bedeutet eine geringere CO₂-Emission beim Transport. Noch dazu sind Folienschlauch und Karton 100% recyclingfähig. Wir finden, damit verdient die Bag-in-Box Verpackung eindeutig ein „Daumen hoch“!

 

Wie wird der leere Bag-in-Box Sack entsorgt?

Der Beutel ist aus dem Karton zu nehmen und als Kunststoffabfall zu entsorgen. Der Karton kann für den nächsten Saftsack verwendet werden oder im Papiermüll entsorgt werden.


Saft


Nun ist nur mehr die richtige Abfüllanlage für Bag-in-Box gefragt – und die finden Sie natürlich bei voran Maschinen!

Überzeugen Sie sich selbst: www.voran.at


 







MBF750-R6


apfelkorb



BiB ganz



Bag in Box



Daumen-hoch-1


Abfuellung-Beutel